Kundeninformationen

Zur Stollen- und Gebäckprüfung schaute auch Landrat Dr. Klaus Effing (4.v.l.) bei der Bäcker- und Konditoren-Innung Steinfurt vorbei. Sachverständiger Karl-Ernst Schmalz (r.) hatte insgesamt 45 Proben begutachtet.

Prüfung von weihnachtlichen Stollen und Gebäck

Als Karl-Erst Schmalz die riesige Auswahl an weihnachtlichen Stollen und Gebäck sieht, muss er erst einmal tief durchatmen. "Das sind 45 Proben - die werde ich an einem Tag nicht schaffen". Als Sachverständiger nahm der Prüfer des Deutschen Brotinstituts e.V. nun am Rande der Einbruchschutzmesse in Emsdetten auf Einladung der Bäcker- und Konditoreninnung Steinfurt weihnachtliche Stollen und Gebäck in Augenschein. Zwölf Innungsbetriebe unterzogen ihre Waren der kritischen Begutachtung durch den Fachmann. Deren Produkte können sich sehen- und vor allem schmecken lassen. 26 Mal vergab der Sachverständige die Note "sehr gut" für Stollen, Kekse und weihnachtliches Konfekt der Innungsbetriebe im Kreis Steinfurt.

Worauf es bei einem weihnachtliche Stollen ankommt? "Er muss gut durchgebacken sein, das Krumenbild ist wichtig für die Verteilung der Früchte und Zutaten im Inneren, erklärt Karl-Ernst Schmalz. Zudem bewertet er Geschmack und Aroma sowie die äußere Erscheinung der Backwaren. Insgesamt beobachtet er eine große Vielzahl an Stollen. "Die Produkte variieren stark in der Auswahl an Zutaten und Früchte, da ist für jeden Geschmack etwas dabei." Das belegen auch die unterschiedlichen Waren, die die Bäcker und Konditoren aus dem Kreis Steinfurt prüfen lassen. Ob Quarkstollen, Butterfrüchtestollen oder Butterstollen mit Marzipan - die Auswahl ist groß.

Innungsobermeister Klaus Schröer und  sein Stellvertreter Berthold Probst sehen in der Prüfung durch den Sachverständigen ein wichtiges Instrument der Qualitätskontrolle. "Das Ergebnis zeigt, wo ich mit meinen Erzeugnissen stehe. Die Ergebnisse sind so detailliert, dass ich genau ablesen kann, an welchen Stellschrauben ich drehen muss, um meine Produkte zu verbessern" sagt Berthold Probst. Klaus Schröer lobt die Transparenz des Prüfverfahrens. "Der Kunde kann die Ergebnisse im Netz einsehen und sich informieren, wo er in seiner Nähe handwerklich gefertigte Stollen und Gebäck bekommt."

Unter "www.brotinstitut.de" können interessierte Verbraucher geprüfte Bäckereien in ihrer Nähe und deren Prüfergebnisse einsehen.

26 Mal Note sehr gut

Die Produkte dieser Unternehmen wurden mit der Bestnote ausgezeichnet: Bäckerei Blömker GmbH, Lengerich (Heidesand, Butterspekulatius, Mandel-Butterspekulatius), Bäckerei Tim Völker (Spekulatius), Konditorei-Café-Hotel Probst GmbH, Steinfurt (Baumkuchenspitzen Vollmilch, Spitzkuchen Zartbitter, Zimtsterne), Bernhard Werning GmbH & Co. KG, Neuenkirchen (Wintertraum Teegebäck, Vanille-Butterkipferl), Confiserie Rabbel GmbH, Westerkappeln (feinste Dominosteine, Bienenhonigkuchen, Neisser Konfekt, Krokantröllchen mit Marzipan-Nougatkern, Essmann’s Backstube GmbH, Altenberge (Stollenkonfekt, Essmanns Mandeltaler, Essmanns Spekulatius), Bäckerei und Conditorei Triffterer GmbH & Co. KG, Neuenkirchen (Gewürzspekulatius, Butterstollen mit Marzipan, Baumkuchenspitzen), Julius Pelster, Gebr. Pelster KG Hörstel (Meisterstollen), Manuel Bäumer, Ochtrup (Butterspekulatius), Meister Bäcker Schröer GmbH, Nordwalde (Buttermandelspekulatius, Buttermandelstollen, Gewürzspe-kulatius, Butterfrüchtestollen, Butter-Vanille-Kipferl).

Stollenprüfung 2017 - Neun Produkte sind "sehr gut"

Bäcker- und Konditoren-Innung lässt weihnachtliche Stollen begutachten

Sieben Betriebe der Bäcker- und Konditoren-Innung Steinfurt haben es Schwarz auf Weiß: Ihre weihnachtlichen Stollen oder Stollenkonfekte sind sehr gut. Diese Note erreichten sie nun während einer offiziellen Stollenprüfung der Innung. Dazu hatte die Bäcker- und Konditoren-Innung Steinfurt Prüfer Maik Wegner, akkreditierter Sachverständiger des Deutschen Brotinstitutes e.V. und Lehrender der Ersten Deutschen Bäckerfachschule in Olpe, beauftragt. Zwölf Innungsbetriebe hatten ihre Produkte kritisch prüfen lassen. Am Ende bewertete der Prüfer sechs Stollen und drei Stollenkonfekt mit der Note „sehr gut“. Für 13 Stollen und zwei Stollenkonfekt gab es die Note „gut“. Was einen guten Stollen ausmacht? „Er sollte saftig sein, aromatisch und einen Fruchtanteil von 60 bis 70 Prozent aufweisen. Außerdem sollten die Früchte gleichmäßig im Stollen verteilt sein“, erklärt Maik Wegner. Klaus Schröer, Obermeister der Bäcker- und Konditoren-Innung, weiß um den Stellenwert einer unabhängigen Prüfung der Backerzeugnisse. „Wir erhalten eine kritische Auskunft zu unseren Produkten. Wenn es etwas zu verbessern gibt, bekommen wir aussagekräftige Informationen dazu“, sagt er. Für den Obermeister und seine Kollegen ist ein köstlicher Stollen in der Weihnachtszeit immer aktuell, denn bei den Kunden hat das Gebäck in diesen Tagen Konjunktur. „Dabei gibt es längst nicht mehr nur die klassischen Stollen mit Rosinen, Orangeat und Zitronat. Heute verwendet man Nüsse, Kirschen, Pflaumen, Cranberry, Kräuterschnaps, Apfelkorn, Schokostreusel oder Hagelzucker für die unterschiedlichsten Stollen“, so Klaus Schröer. Welcher Stollen in der hiesigen Region besonders beliebt ist? „Der Westfälische Stollen.“

Die Produkte dieser Unternehmen wurden mit „sehr gut“ bewertet: Heinrich Herweg, Altstadt-Café, Rheine (Stollenkonfekt); Bäckerei Blömker GmbH, Lengerich (Butterstollen); Confiserie Rabbel GmbH, Wes-terkappeln (Stollenkonfekt); Essmanns Backstube GmbH, Altenberge (Stollenkonfekt, gefüllt); Georg Liesenkötter GmbH, Saerbeck (Butterstollen, Marzipanstollen); Bäckerei und Conditorei Triffterer GmbH & Co. KG, Neuenkirchen (Butterstollen); Meister Bäckerei Schröer GmbH, Nordwalde (Butterquarkstollen, Butterjoghurtstollen).

Sachverständiger Maik Wegner nahm auch eine Geschmacksprobe der Stollen. Bei der Prüfung schauten zu: (v.r.) Friedrich-Wilhelm Blömker, Klaus Schröer, Berthold Probst und Tim Völker.

Brotprüfung bei der Bäcker- und Konditoren-Innung Steinfurt 2017

Brotprüfer Christof Nolte (l.) nahm die Waren der Bäcker- und Konditoren-Innung Steinfurt in Augen-schein. Für Fragen standen Obermeister Klaus Schröer (2.v.l.) und Bäckermeister Pascal Klinker (2.v.r.) zur Verfügung. Auch Pensionär Josef Stoke überzeugte sich von der Arbeit seiner ehemaligen Kollegen.

Knapp 50 Prozent der Waren schaffen die Note „sehr gut“
zum Artikel

Bereitschaft zu Nachbesserungen signalisiert

Die Vertreter des Handwerks appellierten an den Landtagsabgeordneten Frank Sundermann (2.v.r., SPD), beim geplanten Gesetz dringend nachzubessern: (v.l.) Jörg Sundermann, Berthold Probst, Friedrich-Wilhelm Blömker, Frank Tischner und Klaus Schröer (r.).

Landtagsabgeordneter Frank Sundermann (SPD) stellt sich Kritik aus dem Lebensmittelhandwerk zur Hygiene-Ampel
zum Artikel

"Kontrollbarometer bevorteilt industriell gergestellte Ware"

Die Vertreter des Lebensmittelhandwerks im Kreis Steinfurt machen mobil gegen die geplante Hygiene-Ampel – und bekommen Unterstützung von Seiten der Politik: (v.l.) Stefan Loske (Fleischer-Innung), Klaus Schröer (Bäcker-Innung), KH-Hauptgeschäftsführer Frank Tischner, Landtagsabgeordnete Christina Schulze-Föcking, Jonas Hülskötter (CDU Nordwalde) und Berthold Probst (Konditoren-Innung).

Lebensmittel-Innungen sagen Nein zum Kontroll-Barometer

Protest kommt nicht in, aber auf die Tüte
zum Artikel

Aktuelle Informationen vom Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe

Über den Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe erhalten Sie aktuelle Informationen.

Aktuelle Informationen vom Konditoren-Innungsverband Westfalen-Lippe

Über den Konditoren-Innungsverband Westfalen-Lippe erhalten Sie aktuelle Informationen.

Ausbildung in der Bäckerei und Konditorei

In diesem Flyer finden Sie Informationen, Ansprechpartner und Links zur Ausbildung in der Bäckerei und Konditorei.
Flyer komplett ansehen

Tour' mal wieder zum Konditormeister

© 2019 KH Steinfurt-Warendorf